About admin

This author has not yet filled in any details.
So far admin has created 19 blog entries.

Resolution vom 9.9.2017

Lehrstühle für Gesundheit interdisziplinär, integrativ, bundes- & europaweit zur Aufwertung der Hausärztlichen Medizin Stell dir vor, du bist Ärztin/Arzt, und ... ... hast kein Limit ... kannst zuhören ... nachhaltig Helfen Es ist Zeit, den Finger in die Wunde unseres Gesundheitssystems zu legen und eine Aufwertung der Hausärztlichen Medizin zu fordern. Es [...]

Das Bundesverfassungsgericht überprüft …

Das Bundesverfassungsgericht überprüft die Zulassungspraktiken zum Medizinstudium, das kommt um Jahrzehnte zu spät! Unser Gesundheitssystem ist krank und zu viele, besonders chronisch Kranke leiden daran! Die Parteien und die Politik machen sich einen schlanken Fuß, geben Kontrollinstrumente den Nutznießern in die Hand?! Hier sind es die Universitäten dort die Automobilindustrie (Dieselskandal), bei den Kassenärztlichen Vereinigungen [...]

Hausärztliche Medizin – gestern, heute und morgen

Interdisziplinäre Lehrstühle für Gesundheit an allen Universitäten Vor circa 100 Jahren kannte ein Hausarzt Wohn- und Arbeitsumfeld seiner Patienten. Er hat nur drei Patienten aufgesucht, um eine neue Erkrankung etwa die Silikose zu erkennen! Der Grund: Ärzte suchten ihre Patienten gewöhnlich zu Hause auf, waren also vertraut mit deren Lebensumständen. Als einige Ärzte sich anschickten, [...]

Gemeinwohl und Mehrheitswille? – Gutefrage.de

Vorweg: Meine Antwort war ursprünglich als Kommentar zur Antwort von fraglichgedacht, ist aber für einen Kommentar etwas ausgeufert.Ich hoffe, du findest auch so ein paar für dich nützliche Elemente. Wieso sollte der Lehrer Recht haben, wenn er so generell die Legitimation für eine autoritäre Staatsführung oder gar eine Erziehungsdiktatur liefert ? Schon was der "Mehrheitswille" [...]

DIE GEMEINWOHL-ÖKONOMIE

EINLEITUNG von Michael Habecker Männer und Frauen werden durch höhere Werte motiviert sein, was ihre wirtschaftlichen Bedürfnisse und die Wirtschaftstheorie drastisch verändern wird Ken Wilber, Halbzeit der Evolution   Von den zahlreichen Alternativmodellen für eine neue und bessere (bewusstere, verant­wortlichere und nachhaltigere) Wirtschaftsweise ist die Gemeinwohlökonomie[1] Christian Felbers besonders interessant, weil diese ein umfassendes Modell [...]

Grundrechte

I. Die Grundrechte Artikel 1 (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende [...]

Wohl der Allgemeinheit rechtslexikon.de

Wohl der Allgemeinheit Gemeinwohl ist ein vor allem im Recht der Enteignungverwendeter Begriff. Nach Art. 14 II 2 GG soll der Gebrauch des Eigentums zugleich dem W. d. A. dienen (Grundlage für die Lehre von der „Sozialbindung“ des Eigentums). Nach Art. 14 III 1 GG (entsprechende Bestimmungen in den Enteignungsgesetzen des Bundes und der Länder) [...]

Gemeinwohl -anwalt24.de

Gemeinwohl Normen Art. 14 Abs. 2 GG Information 1. Einführung Das Gemeinwohl ist in Art. 14 Abs. 2 GGgeregelt: Danach soll der Gebrauch des Eigentums zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen. Neben dem Begriff "Gemeinwohl" werden gleichbedeutend auch die anderen Begrifflichkeiten "Öffentliches Interesse" oder "Wohl bzw. Interesse der Allgemeinheit" in Rechtsprechung oder Gesetz verwendet. Beispiele: [...]

Gemeinwohl

Gemeinwohl auch Wohl der Allgemeinheit; Summe und Ausgleich aller objektiven Interessen der Allgemeinheit. Kann die Rechte des einzelnen beschränken (z.B. das Eigentum). ist Summe und Ausgleich aller objektiven Interessen der Allgemeinheit. Die Wahrung des G.s ist Aufgabe aller. Das G. ist häufig Schranke der Rechte des einzelnen, z.B. des Eigentums. Unbestimmter Rechtsbegriff. das öffentliche Interesse [...]

GG Artikel 1

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 1 (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. (3) Die nachfolgenden [...]