Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

…für Therapeuten, Patienten, Gesundheitsinteressierte.

PROGRAMM:
• „Umweltmedizin denkt weiter“
Dr. Ortwin Zais | Allgemein- und Umweltmediziner | Hermeskeil
• „Kindliche Entwicklung und Umfeld – welche Bedeutung hat unser Handeln ?“
Petra Kral-Leonhard | Physiotherapeutin/HP | Jettenbach
• „Mensch als Ganzheit – Umwelteinfluss und Überreizung“
Martin Herrman | Osteopath | Ruppertsweiler
• Diskussion mit Vertretern aus Politik und Gesundheitswesen


Industrialisierung und betriebswirtschaftliche Kostenminimierung haben längst Einzug in unser Gesundheitssystem gehalten. Die Ausbildung von Ärzten / Therapeuten konzentriert sich auf die effiziente Behandlung von Symptomen. Durchschleusen ist Alltag, die Gebührenordnung bestimmt das System, es fehlt wertvolle Zeit zum Zu- und Hinhören – oder für Behandlungsalternativen.

Unser Verein für Gesundheit und soziale Verantwortung e.V. besteht aus Therapeuten, Patienten und gesundheitsbewussten Menschen, die
sensibilisieren und positiv verändern wollen. Unsere Motivation ist die soziale Verantwortung, unsere Belohnung sind zufriedene Patienten.

In unserer Vortragsveranstaltung am 13. November 2016 im Mehrgenerationenhaus in Jettenbach referieren drei erfahrene Therapeuten über ihre langjährige Erfahrung der Wechselwirkung „Umwelt und Medizin“.


DIE REFERENTEN:

Dr. Ortwin Zais
ist Arzt für Allgemein- und Umweltmedizin, Naturheilverfahren sowie Psychotherapie in Hermeskeil. Nach seinem Medizinstudium machte er sich auf die Suche, die „alte“ Medizin zu entdecken und erwarb in zahlreiche Kenntnisse über die unterschiedlichsten Heilmethoden. Aus diesem Wissen und der Demut vor der Natur – vor dem was sich über Jahrmillionen entwickelte – schöpft er bei seinem Vortrag. In seiner Praxis für Holopathie verfolgt er das Ziel, die Ursachen zu beseitigen statt Syptome zu unterdücken und zudem seinen Patienten ihre Kompetenz zurückzugeben.

Petra Kral-Leonhard
ist seit über 30 Jahren als Physiotherapeutin/HP mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche tätig. Ihre Fortbildungen reichen von Akkupunkt-Massage nach Penzel, Bobath- oder Castillo-Morales-Konzept, Cranio-Sacral-Therapie oder Erfahrungen in der Feldenkrais-Methode bis hin zur Lehre der rituellen Körperhaltungen nach der Anthropologin Dr. Felicitas Goodman. Nach mehreren Lehraufträgen an Universitäten veranstaltet sie in ihrer Praxis in Jettenbach lebensbegleitende Workshops, die interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland in die Pfalz bringen.

Martin Herrman
ist seit 18 Jahren Osteopath und seit 25 Jahren Physiotherapeut. Er hat eine Praxisgemeinschaft und ein Schulungszentrum für Osteopathen in Ruppertsweiler/ Pfälzer Wald. Das manuelle Behandlungskonzept der Orthopädie umfasst die drei Komponenten Körper, Geist und Seele. Ein Überfluss an negativen Reizen oder Umwelteinflüssen ist durch den Organismus nicht mehr ausgleichbarbar und zeigt sich in einer Bewegungsstörung oder einer Spannungszunahme des betroffenen Gewebes. Diese suchen Osteopathen und behandeln den Menschen als Ganzes, nicht sein Symptom!